Home > Produkte > Traka21-Schlüsselmanagement


Schlüsselmanagement per Plug & Play - Traka21 von ASSA ABLOY


Das innovative Plug & Play-System Traka21 bietet kleinen und mittleren Unternehmen den aktuellen technologischen Stand im Bereich intelligenter Schlüsselverwaltung.


   

Bewertung: 4,9 von 4812 Abstimmungsergebnisse


Einfach, effizient und kostengünstig, gewährleistet Traka21 die sichere Aus- und Rückgabe von Schlüsseln oder Schlüsselbunden und stellt somit sicher, dass kritische Geschäftsvorgänge nicht gefährdet werden.

Was ist Traka21?

Traka21 ist ein komplexes, völlig autarkes Schlüsselmanagementsystem mit innovativer RFID-Technologie und robuster Bauweise, mit dem kleine und mittlere Unternehmen bis zu 21 Schlüssel oder Schlüsselbunde einfach und effizient per Plug & Play verwalten können.


Betrieb:

  -  Autarke Plug & Play-Lösung mit neuester RFID-Technologie
  -  Touchscreen-Bedienung
  -  PIN-Codes für Zugriff auf bestimmte Schlüssel oder Schlüsselbunde
  -  Sichere Befestigung von Schlüsseln mit speziellen Sicherheitsplomben
  -  Einfache Konfiguration über Setup-Assistenten
  -  Keine Netzwerk- oder PC-Verbindung erforderlich
  -  Sichere Wandbefestigung an verdeckten, robusten Befestigungspunkten
  -  Betrieb mit Netzteil oder optionalem Notstrom-Akku

Eigenschaften:

  -  Benutzer, Schlüssel und Admin-Rechte selektiv konfigurierbar
  -  Multilingualer Touchscreen
  -  Ereignisprotokolle und Berichte über Touchscreen oder USB
  -  21 robuste, langlebige iFobs mit Sicherheitsplomben
  -  21 LED-Schlüsselsteckplätze
  -  Robuste und kompakte Abdeckung aus Aluminium und ABS-Kunststoff ohne sichtbare Scharniere oder Zugangspunkte
  -  Manuelle Überschaltungsfunktion und Türöffnung in Notfällen
  -  Akustische Alarmmeldungen


Wie funktioniert von ASSA ABLOY?

In jedem Unternehmen müssen die richtigen Personen zur richtigen Zeit über die richtigen Schlüssel verfügen.
  1.  Über die Tastatur des Touch-Displays gibt jeder Benutzer seinen einzigartigen PIN-Code ein. Bei Berechtigung öffnet sich die Schranktür.
  2.  Grün leuchtende LED-Ringe zeigen die Schlüssel/Schlüsselbunde an, für die dem Benutzer eine Entnahmeberechtigung eingeräumt wurde. Bei den mit roter LED gekennzeichneten Steckplätzen ist die Entnahme mechanisch gesperrt.
  3.  Zur Schlüsselrückgabe muss die berechtigte Person wieder ihren einzigartigen PIN-Code eingeben.
  4.  Öffnet sich dann die Tür des Schlüsselschrankes, zeigen gelb leuchtende LED-Ringe die Rückgabesteckplätze an. Beim Einstecken des RFID-iFobs wird dieser automatisch in seinem Steckplatz mechanisch verriegelt und gesichert.
  5.  Alle Ereignisse werden personenbezogen protokolliert und können vom Admin entweder direkt am Touch-Display eingesehen oder in einem Excel kompatiblen Format per USB-Stick auf einen PC exportiert werden.
  6.  Exportierte Daten können auf einem PC mit Excel oder einem vergleichbaren Programm begutachtet und bearbeitet werden.




Für weitere fragen wie z.b. Preis oder Angebote stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung